Musiktag
 2016

Ausflug in die Welt der Tänze und des Musizierens
 
 
Gelungener Aktionstag  in der Schule mit engagierten Sängern und Musikanten

Mitterskirchen. So herrlich wie das Wetter, nämlich weißblauer Himmel, war auch der Aktionstag „Musik in Bayern“ in den Räumen der Schule. Unter dem Motto und dem Thema „Schüler lernen von und mit örtlichen Vereinen typisch bayerische Tänze und Liedergut“. Sowohl bei den zahlreich engagierten Vortänzern, Sängern und Musikanten wie auch bei den Kindern brachte der Vormittag viele freudige Gesichter.

Aufgeteilt in vier Gruppen folgte der Startschuss. Angetreten waren in der Tracht ihres Vereines Trachtenverein Edelweiß Otti und Georg Hölzl sowie Anita Strobl. „Wir lernen Tänze“ hieß das Motto, nämlich den „Siebenschritt“, einen Walzer und natürlich wie es sich gehört einen „Boarischen“. Nach mehreren Runden zeigten die Kinder durchwegs Talent als künftige Tänzer. „Instrumente lernen – leicht gemacht; Ich darf Instrumente  selber ausprobieren“ hieß die Aufforderung von Manuela Übl und Christine Huber. Insbesondere die Trompete machte den Kindern zu schaffen, bis sich die Backen dehnten. Beeindruckt waren dann die anwesenden Kinder von Manuela Übl, die mit Gitarre und Zither aufspielte, während Christine Huber am Saxophon brillierte. 

Zwischendurch erholten sich die Kinder, aber auch die Lehrer und ehrenamtlichen Mitarbeiter am Brotzeitstand, den federführend der  Elternbeirat kostenlos organsierte. Ihre Freizeit opferten Claudia Gaßlbauer, Christine Schlier, Heidemarie Demmelhuber, Anita Brandmüller, Erika Stelli und Andrea Mühlthaler. Nach der Brotzeit hieß es zum Ausgleich bei lustigen Spielen Bockspringen, Ochs am Berg und  Plumpsack gehen, und das im Freien. Hier hatte  ebenfalls der Elternbeirat seine Hände im Spiel.

Letztendlich hieß es in einer Gruppe „Wir singen gemeinsam mit dem Chor Mirjam Lieder“, natürlich alles altbekannte Volkslieder wie „Mia gehn gern in d‘ Schui“, „Mein Hut der hat drei Ecken“, „ Da Schneider fangt a Maus“ und  „Dampfnudl´n hamma gesterm ghabt“. Mächtig ihre Stimme erhoben dabei für den Chor Mirjam Walter Freund, Peter Moser,  Simone Hoffmann, Ester Lindner, Anita Baumann und Martina Seiler. Bis zum Ende herrschte in allen Gruppen und allen Räumen lockere Atmosphäre. „Keine Minute Langweile“, war der einhellige Tenor der Kinder, aber auch aller Erwachsenen. Immer wieder hörte man aus den Kehlen der Kinder, dies sei viel schöner als der ewige gewohnte Unterricht.

Letztendlich galt es nach allen Richtungen Dank zu sagen, welches stellvertretend Schulleiterin Corinna Wild für alle tat. Mit kleinen Präsenten bedankte sich diese bei allen Mitwirkenden und verabschiedete die Kinder nach Hause, zum Jubel der Kinder einmal ohne Hausaufgabe. Organsiert hatten im Vorfeld Corinna Wild und Martina Seiler den Aktionstag.  (gh)